Loading

Wichtige Info 05.11.2017

Hallo Zusammen, heute machen wir mal einen kleinen Ausflug in das KFZ-Vermietungsgewerbe.

Familie Mustermax mietet von einem Bekannten zu einem vermeindlichen Spotpreis einen Bus. Die Freude über das Schnäppchen ist sehr groß und der Reise mit der ganzen Familie in den Urlaub stehts nichts mehr im Wege. Leider kommt es bei der Anreise unerwartet zu einem Auffahrunfall. Familie Mustermax sieht es noch entspannt, da das Auto ja Vollkasko versichert ist. Das böse Erwachen kommt jedoch, als die Versicherung plötzlich aussteigt, da der „Verwendungszweck 22“ (gewerbliche Vermietung eines Fahrzeuges gegen Entgelt) in der Zulassung nicht eingetragen war, sprich der Bekannte hätte das Fahrzeug der Familie Mustermax nicht vermieten dürfen. So stehen Familie Mustermax sowie dem privaten Vermieter immensen Forderungen gegenüber.

Unser Tipp dazu: Kontrolliere bei der Anmietung eines Fahrzeuges ERSTENS die Zulassung, ob hier der „Verwendungszweck 22“ eingetragen ist, ZWEITENS ob der Vermieter im Besitz eines Gewerbescheins ist, für die „Bereitstellung eines Fahrzeuges ohne Fahrer“ und DRITTENS die Verschicherungsbestimmungen. Das gleiche gilt auch bei Anmietung von Fahrzeugen über Vereine!

Mit LÄNDLEMIETBUS.at kannst du auf jeden Fall sicher sein, unser Unternehmen ist offiziell bei der Wirtschaftskammer Vorarlberg eingetragen, das Fahrzeug zur bestimmten Verwendung angemeldet sowie Vollkasko versichert. Und bei uns bekommst du garantiert das beste Preis-/Leistungsverhältnis in seiner Klasse.

Kommentar(e) (Keine Kommentare)

Kommentar(e) (0):

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.